"Bad Stocks" – wie man in Bärenmärkten investiert?

Published 3 months ago at 24 Aug 2022

Das Navigieren durch das aktuelle Marktumfeld war bisher nicht einfach. Inflation, quantitative Straffung (QT), plötzliche Zinserhöhungen und eine Pandemie haben ihre Spuren hinterlassen. Aber gibt es noch eine Alternative, Kapital zu bewahren und Marktchancen zu erkennen?

In meinen letzten Seasonal Insights habe ich mehrere Sektoren genannt, die während einer Rezession mit größerer Wahrscheinlichkeit eine bessere Performance als der breite Markt erzielten. Heute möchte ich diese Liste erweitern.

Der Grundsatz bleibt derselbe: Achten Sie bei der Auswahl der "richtigen" Aktien auf Qualität. Mit anderen Worten: Wählen Sie Unternehmen aus, die einen echten Wettbewerbsvorteil haben, deren Bilanzen solide sind und die nicht übermäßig verschuldet sind. Bauen Sie Ihre Positionen im Laufe der Zeit auf und denken Sie daran, dass niemand genau vorhersagen kann, wann der Markt die Tiefpunkte erreichen wird!

Der Rückgang des Aktienmarktes in der ersten Jahreshälfte wurde durch die viel schneller als erwartete Anhebung der Zinssätze durch die Zentralbanken verursacht. Die Frage bleibt, ob sich der Rückgang in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen wird und ob die Unternehmensgewinne unter dem Druck der Rezession leiden werden?

„Böse“ Aktien

Die Nachfrage nach Alkohol und Tabak gehört zu den unelastischsten von allen. Der Suchtcharakter von Nikotin bedeutet, dass Raucher auch in einer Rezession Zigaretten oder Tabak kaufen, selbst wenn sie zu billigeren Alternativen wechseln müssen; auch der Konsum von Alkohol ging während des Finanzcrashs 2008 kaum zurück.

Zu den interessanten Aktien aus diesem Sektor gehören die größten Tabakunternehmen wie British American Tobacco, Imperial Brands, Altria und Philip Morris.

Jede dieser Aktien hat ihre besten Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte im Jahresverlauf. Diese Punkte lassen sich mit Hilfe von saisonalen Charts leicht ermitteln.

Die Altria Group zum Beispiel ist der Hersteller von Marlboro, Parliament und Virginia Slims.

Saisonaler Chart der Altria Group über die vergangenen 10 Jahre

Quelle: Seasonax - mit einem Klick auf den Link http://tiny.cc/Seasonax-AltriaGroup
 können Sie weitere Analysen durchführen

Beachten Sie, dass der saisonale Chart den durchschnittlichen Kursverlauf der Aktie über die vergangenen Jahre anzeigt. Die horizontale Achse zeigt die Zeit im Verlauf des Kalenderjahrs und die vertikale Achse zeigt die prozentualen Veränderungen im Wert der Aktie (indexiert auf 100). 

Aus dem obigen Chart ist klar ersichtlich, dass das Zeitfenster von Ende September bis Mitte Dezember in den letzten 10 Jahren äußerst vorteilhaft für diesen Tabakhersteller war.

In dieser Zeitspanne von 56 Handelstagen (vom 30. September bis zum 18. Dezember) stiegen die Aktien im Durchschnitt um 7%. Darüber hinaus weist das Muster seit 2012 eine Gewinnquote von 80 %, was wiederum bedeutet, dass Altria Group in 8 der letzten 10 Jahre während des ausgewählten Zeitraums Gewinne erzielte.

Wenn Sie eine Investition in diese Aktie in Erwägung ziehen, sollten Sie bedenken, dass fast der gesamte Umsatz von Altria aus den Vereinigten Staaten stammt, wo die Raucherquote in den letzten Jahren stetig zurückgegangen ist. Dies war der Hauptgrund dafür, dass alle Tabakhersteller Schritte unternommen haben, um sich von den traditionellen Zigaretten zu entfernen. So beteiligte sich Altria beispielsweise mit 35 % an dem E-Zigarettenhersteller Juul Labs und mit 45 % an dem kanadischen Cannabisproduzenten Cronos Group.

Alkoholaktien verzeichnen auch in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs eine gute Performance, was bedeutet, dass sie ein Portfolio diversifizieren und rezessionsresistent machen können.Die führenden Alkoholunternehmen, die dies am besten nutzen, sind Constellation Brands, Diageo, Brown Forman, Ambev und Molson Coors.

All diese Unternehmen halten beliebte Marken, die ihnen Preissetzungsmacht und einen starken Cashflow verleihen, so dass sie Dividenden an ihre Aktionäre ausschütten können.

Ein dritter "rezessionssicherer" Industriesektor sind Aktien aus dem Militärbereich (Verteidigung). Verteidigungsaktien unterliegen größtenteils langfristigen Verträgen mit Regierungen, die ihre langfristigen Ausgaben für die Verteidigung ihres Landes wahrscheinlich nicht aufgrund einer vorübergehenden Rezession ändern werden. Im Jahr 2022 stehen Verteidigungsaktien immer noch im Rampenlicht, da der Krieg in der Ukraine eine hohe Nachfrage nach Waffen ausgelöst hat. Vergessen Sie auch nicht alle Unternehmen, die sich mit Cybersicherheit, Luft- und Raumfahrt und Kommunikationstechnologien beschäftigen.

Einige der Aktien, die Sie in Betracht ziehen könnten, sind Lockheed Martin, General Dynamics, Textron und Leidos Holdings.

Achten Sie aber dennoch auf den Zeitpunkt Ihrer Investitionen. Jede der hier genannten Aktien hat ihre starken und schwachen Phasen im Laufe des Jahres, z.B. ist Textron nach der Schwäche im September und Oktober eine Überlegung wert. 

Schwache Saisonalität von Textron während September und Oktober in den letzten 10 Jahren
Jede der hier genannten Aktien hat ihre starken und schwachen Phasen im Laufe des Jahres, z. B. ist Textron nach der Schwäche im September und Oktober eine Überlegung wert.

Schwache Saisonalität von Textron während September und Oktober in den letzten 10 Jahren


Quelle: Seasonax - mit einem Klick auf den Link http://tiny.cc/Seasonax-Textron  
können Sie weitere Analysen durchführen

Wenn Sie in Verteidigungsaktien investieren, sollten Sie Ihre Investitionen klug planen und gelegentlich einen Blick auf die Homepage des Pentagons werfen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Ja, wenn Sie den berühmten Film "War Dogs" gesehen haben! 

Das Pentagon hat einen großen Appetit auf neue Ausrüstung, aber es gibt Grenzen, wie viel die Regierung kaufen kann. Die Budgetberichte auf der Pentagon-Website geben Hinweise darauf, welche milliardenschweren Programme für die Regierung Priorität haben.

Verfolgen Sie die Zahlen, berücksichtigen Sie, wo die Unternehmen tätig sind und wie sich ein Anstieg der Zahlungsausfälle oder ein Rückgang des Verbrauchs auf sie auswirken könnte.

Um zu entscheiden, wo und wann Sie investieren sollten, nutzen Sie den Seasonality Screener. Wenn Sie sich kostenlos bei https://app.seasonax.com/signup anmelden, können Sie die besten Ein- und Ausstiegspunkte für mehr als 25.000 Instrumente identifizieren. Darunter Aktien, (Krypto-) Währungen, Rohstoffe und Indizes. 

Denken Sie daran: Don’t just trade it, Seasonax it! 

Mit freundlichen Grüßen,
Tea Muratovic
Mitbegründerin und Managing Partnerin von Seasonax


This website uses cookies. By continuing to use this website you agree to this. Learn more Accept