Die beste Saison für Silber hat gerade erst begonnen

Published 4 years ago at 16 Jan 2019

Lieber Investor,

vermutlich verfolgen Sie auch die Kurse von Rohstoffen. Diese bieten Anlegern oft eine Alternative zu Aktien – und sie weisen klare saisonale Tendenzen auf. 

So ist Heizöl im Sommer günstiger als während der Heizsaison im Winter, und Weizen vor der Ernteperiode teurer als danach. 

Auch bei den Edelmetallen gibt es saisonale Tendenzen. 

Heute möchte ich für Sie Silber unter die Lupe nehmen. Sein Preis ist gegenüber dem von Gold deutlich zurückgeblieben – das Verhältnis des Preises von Gold zu Silber liegt aktuell bei über 80 und damit in der Nähe historischer Höchststände. 

Stützt die Saisonalität aktuell den positiven Ausblick bei Silber?

Silber: Shooting-Star zum Jahresbeginn

Der nächste Chart zeigt Ihnen den saisonalen Verlauf des Silberpreises. Im Unterschied zu üblichen Charts bildet er nicht den Kurs über einen bestimmten Zeitraum ab, sondern den mittleren Verlauf der Erträge über 15 Jahre in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Auf der horizontalen Achse des Charts ist die Zeit im Jahr eingetragen, auf der vertikalen Achse weist er Preisinformation auf. So können sie im saisonalen Chart auf einen Blick den saisonalen Trend erkennen.

Silberpreis in US-Dollar, saisonaler Verlauf, ermittelt über 15 Jahre 

Bis Anfang April steigt Silber typischerweise. Quelle: Seasonax

Wie Sie sehen, hat Silber im Jahresverlauf eine markante Phase: Sein Preis steigt typischerweise zum Jahresbeginn rasant an. In der übrigen Zeit des Jahres ist die Kursentwicklung saisonal gesehen hingegen eher verhalten. Markiert habe ich Ihnen die anstehende saisonal positive Phase bis 9. April.

In 11 von 15 Fällen stieg der Goldpreis bis Anfang April

Die saisonale positive Phase zwischen dem 15. Januar und dem 9. April verlief für den Silberpreis in 11 von 15 Fällen steigend. In den 11 Gewinnjahren betrug der Gewinn in dieser Phase im Mittel 16,01 Prozent, der Verlust in den 4 Verlustjahren im Mittel 5,49 Prozent. 2011 war der Gewinn mit 42,34 Prozent besonders groß. Der größte Verlust war 2013, aber mit 10,81 Prozent deutlich kleiner. 

Das Balkendiagramm zeigt Ihnen für alle Jahre seit 2004 den Ertrag für den Silberpreis in dieser saisonal positiven Phase. In Grün sehen Sie die Jahre, in denen es währenddessen zu Gewinnen kam, in Rot die Jahre, in denen es zu Verlusten kam.

Silber, Ertrag in Prozent zwischen 15.1. und 19.4., in einzelnen Jahren seit 2004

Die Gewinne der grünen Balken übertreffen die Verluste der roten. Quelle: Seasonax

Sie können gut erkennen, dass Silber während dieser Phase öfter steigt als fällt, und dass die Anstiege stärker ausfallen als die Rückgänge – die positiven grünen Balken sind in Relation zu den roten Balken häufiger und länger. Sie können ebenfalls erkennen, dass die Verluste in dieser saisonal positive Phase bei Silber nach 2013 auftraten, was aber kein Wunder ist, denn während dieser Jahre fiel der Silberpreis insgesamt.

Was ist der Grund für die spektakuläre Saisonalität bei Silber?

Doch wieso steigt Silber zu Jahresbeginn typischerweise, während es in den übrigen Monaten im Mittel enttäuscht? Silber ist überwiegend ein Industriemetall. Die Nachfrage der Industrie dominiert somit den saisonalen Preisverlauf. 

Hintergrund des Anstiegs zum Jahresbeginn ist, dass viele industrielle Verarbeiter ihre Kaufaufträge vermehrt zum neuen Geschäftsjahr platzieren. Ein solches durch den Kalender gesteuertes Geschäftsgebaren ist zwar nicht rational im Sinne des besten Kaufpreises. Es ist aber nachvollziehbar, wenn wir berücksichtigen, dass in der Arbeitspraxis die Jahresplanung oft durch das Geschäftsjahr bestimmt ist. 

Die Silber-Einkäufer kennen den saisonalen Preisverlauf entweder nicht oder sie richten sich nicht nach ihm, da die geschäftsinternen Vorgänge Vorrang haben. Eine Rolle dürfte auch spielen, dass manche Positionen nicht über den Jahreswechsel in den Büchern stehen sollten. Saisonale Geschäftsverläufe sind im Übrigen nicht unüblich – es gibt sie in vielen Branchen, auch dort, wo wir sie nicht unbedingt erwarten würden. 

Wie verlaufen Gold und Platin saisonal?

Nicht nur Silber hat einen saisonalen Verlauf, sondern auch die übrigen Edelmetalle. Diese können Sie als Trader oder Anleger leicht herausbekommen. Gehen Sie dazu auf www.app.seasonax.com oder rufen Sie Seasonax im App-Studio Ihres Terminals von Bloomberg Professional oder Thomson Reuters Eikon auf. Für Gold, Platin und tausende weiterer Instrumente können Sie dort schnell den saisonalen Verlauf untersuchen. 

Herzliche Grüße,

Dimitri Speck

Founder of Seasonax 

PS: Die Saisonalität von Silber ist besonders spektakulär!


This website uses cookies. By continuing to use this website you agree to this. Learn more Accept