Japanische Aktien: 
In Fernost geht jetzt die Sonne auf!

Published 2 years ago at 04 Nov 2020

Lieber Investor,

die Wahl des US-Präsidenten und die Coronakrise bestimmen derzeit die Märkte. Vielleicht ist das ein guter Anlass, in die Ferne zu blicken. 

Werfen Sie daher mit mir einen Blick auf den japanischen Aktienmarkt. 

Japan ist nicht nur weniger von Corona betroffen als Europa und die USA. 

Der japanische Aktienmarkt weist außerdem ein schönes „Weihnachtsgeschenk“ für Anleger auf: ein saisonales Anstiegsmuster.

Japan vor Kursausbruch

Doch werfen Sie zuerst mit mir einen Blick auf den Kursverlauf. 
Der Chart zeigt Ihnen dazu den Kurs des japanischen Aktienindex Nikkei 225 über die vergangenen fünf Jahre. 

Nikkei 225, 2015 bis 2020

Japanische Aktien stehen vor einem Ausbruch Quelle: Comdirect

Wie Sie anhand der grünen Linie sehen, hat sich um den Bereich bei 24.000 Punkten eine langjährige Widerstandszone etabliert. Sollte es dem japanischen Aktienmarkt gelingen, diese zu überwinden, würde sich typischerweise ein beschleunigter Anstieg einstellen. 

Japan steigt saisonal bis Anfang Mai

Vor allem aber gibt es bei japanischen Aktien eine exzellente Saisonalität bis in den Mai des Folgejahres. Der saisonale Chart zeigt Ihnen den typischen jahreszeitlichen Verlauf des Nikkei 225. Er wurde aus dem Durchschnitt der Erträge der vergangenen 53 Jahre errechnet. Die horizontale Achse weist den Zeitpunkt im Jahr aus, die vertikale Achse den Stand des saisonalen Index.

Nikkei 225, saisonaler Verlauf, ermittelt über 53 Jahre 


Japanische Aktien steigen typischerweise bis Anfang Mai.  Quelle: Seasonax

Wie Sie sehen, steigt der japanische Aktienmarkt typischerweise ab Ende Oktober / Mitte November bis Anfang Mai des Folgejahres. 

Die saisonal interessanteste Phase beginnt am 11. November und dauert bis zum 6. Mai des Folgejahres. 

Der durchschnittliche Gewinn des Nikkei 225 lag in dieser Phase in den vergangenen 53 Jahren bei 7,95 Prozent. Das entspricht einem aufs Jahr gerechneten Gewinn von 17,16 Prozent. 

Bedenke Sie bei diesen Werten, dass in die Statistik die dreißig Jahre des Bärenmarkts des japanischen Aktienmarktes ab 1990 eingehen. Hätte hier wie an den übrigen Weltaktienmärkten ein Bullenmarkt stattgefunden, wären die Zahlen besser ausgefallen.

Gewinne bis 63,43 Prozent im Nikkei!

Die Phase zwischen dem 11. November und dem 6. Mai war für Aktionäre im japanischen Aktienmarkt in 39 von 53 Fällen ertragreich. 

Das Balkendiagramm zeigt Ihnen für alle Jahre seit 1967 den Gewinn des Nikkei 225 in der betreffenden Zeit zwischen dem 11. November und dem 6. Mai. In Rot sehen Sie die Jahre, in denen es zu Verlusten kam, in Blau die, bei denen Gewinne auftraten. 

Nikkei 225, Ertrag in Prozent zwischen 11.11. und 6.5., in den einzelnen Jahren seit 1963

Die Gewinner dominieren. Quelle: Seasonax

Sie können die Dominanz der blauen Balken erkennen. Der Spitzenreiter war 2012 mit 63,43 Prozent! 

Sie sehen, die jetzt anstehende Phase im japanischen Aktienmarkt könnte sehr positiv verlaufen. 

Die Sonne geht im Osten als erstes auf! 

Der japanische Aktienmarkt weist derzeit gute Chancen in Relation zum Risiko auf. Im Unterschied zum US-Markt ist er in den vergangen Jahren nicht in eine Überhitzung gestiegen. Im Gegensatz zu europäischen Aktien sind zumindest bisher die Corona-bedingten Gefahren moderat.

Vor allem aber liegt in den kommenden Monaten eine gute Saisonalität vor.

Wenn Sie wissen wollen, welche japanischen Aktien derzeit einen besonders aussichtsreichen saisonalen Verlauf aufweisen, empfehle ich Ihnen, jetzt www.seasonax.com aufzurufen! 

Dort können Sie blitzschnell die Saisonalität von japanischen Aktien, aber auch von anderen Aktien, Indices, Rohstoffen oder Wahrungen mitsamt Statistik unter die Lupe nehmen.

Herzliche Grüße, 

Dimitri Speck
Gründer und Head Analyst von Seasonax

PS: Mit saisonalen Analysen können Sie Ihre Anlageergebnisse weiter verbessern! 


This website uses cookies. By continuing to use this website you agree to this. Learn more Accept