Sell in May und Go Away!

Published 3 years ago at 24 Apr 2019

Lieber Investor,

es gibt einige Gründe, jetzt Aktien zu verkaufen: Von der hohen Bewertung in Form des Verhältnisses Marktkapitalisierung /GDP über die sich abzeichnende Abschwächung der Weltkonjunktur bis hin zur den angeschlagenen Trends. 

Und es gibt „Sell in May“!

Sell in May international untersucht

Doch funktioniert diese Regel? Untersucht habe ich hierzu die Performance des Sommerhalbjahrs von Mai bis Oktober im Vergleich zu der des Winterhalbjahrs von November bis April. Verwendet habe ich die gängigen Aktienindizes der von der Marktkapitalisierung elf größten Länder (Canada, China, France, Germany, Hong Kong, India, Japan, Korea, Taiwan, UK, USA) ab 1970 beziehungsweise ab dem Vorliegen von Kursen. 

Die Tabelle zeigt Ihnen die Mittelwerte der Sommererträge dieser Länder und die der Wintererträge.

Aktienerträge international während des Sommers vs. während des Winters 

Fast der gesamte Gewinn fiel im Winterhalbjahr an.Quelle: Seasonax

Wie Sie sehen, lag der Ertrag des Winterhalbjahrs im Mittel aller 11 Länder bei 8,07 Prozent, während der Sommer gerade einmal 0,26 Prozent erzielte! 

Das Ergebnis ist somit ziemlich deutlich. Der Verkauf im Mai zahlte sich aus.

Saisonalität lässt sich genauer untersuchen

Übrigens verlief in allen 11 Ländern das Sommerhalbjahr schlechter als das Winterhalbjahr.

Beim Spitzenreiter Taiwan lag der Unterschied zwischen dem sogar bei 17,41 Prozent!

Doch wie sah es bei anderen Ländern aus? Und wie bei einzelnen Aktien oder Rohstoffen? Und ist wirklich Anfang Mai der beste Verkaufszeitpunkt gewesen, oder nicht doch der 7. Juli? Auf www.app.seasonax.com können Sie das für ausgewählte Werte probeweise kostenfrei herausbekommen!

Das untersuchen Sie wie gewohnt bequem auf www.app.seasonax.com oder mit Ihrer Seasonax-App in Bloomberg oder Thomson Reuters. 

Herzliche Grüße,

Dimitri Speck

Founder of Seasonax 

PS: „Sell in May“ – mit Saisonalität verbessern Sie statistisch untermauert Ihre Ertragschancen!!


This website uses cookies. By continuing to use this website you agree to this. Learn more Accept